Wie man Angst- und Panikattacken dauerhaft überwindet

PanikattackenhilfeDer Wunsch danach Angst und Panikattacken dauerhaft zu überwinden ist nur natürlich, wenn man die schwächenden Effekte die dieser Umstand auf dein Leben haben kann in Betracht zieht. Es sollte verstanden werden, dass der Prozess der Überwindung dieser Attacken Zeit und Hingabe erfordert, es jedoch möglich ist, Angst- und Panikattacken dauerhaft ohne den Gebrauch von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu überwinden.

Einer der ersten Schritte ist das Verstehen der Verbindung zwischen Angst und Panikattacken. Während Panikattacken auch völlig aus dem Blauen heraus auftreten können, treten sie in manchen Fällen als ein Resultat von Ängsten auf. Des Weiteren kann die Angst und Furcht vor einer weiteren Panikattacke, wenn man schon einmal eine erlebt hatte, zu einem schwächenden Effekt führen, der den Rest deines Lebens zutiefst beeinflussen kann. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Person nur eine Panikattacke erlebt hat, jedoch so stark von der Furcht vor einer weiteren Attacke eingenommen wird, dass sie andere Zustände wie eine Agoraphobie entwickeln.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass Panik und Angstattacken tatsächlich mit der natürlichen Antwort des Körpers auf Gefahr verbunden sind. Wann immer sich dein Körper bedroht fühlt, ist es natürlich für den Puls erhöht zu werden und dafür, dass andere Symptome auftreten. Unabhängig davon, ob die Angst real oder nur wahrgenommen wird, dein Körper reagiert wahrscheinlich in derselben Manier – mit einem erhöhten Gefühl von Angst. Diese Symptome lassen uns mit zwei Optionen zurück – entweder zu verweilen und der Gefahr ins Auge zu sehen oder vor ihr zu fliehen. Zieht man die überwältigenden körperlichen Symptome in Betracht, wählen die meisten letztere Option. Um nun zu lernen, wie man Panikattacken dauerhaft überwinden kann, ist es deshalb wichtig, zu lernen, wie man sich auf die Gefühle, die mit Panik und Angstattacken einhergehen, vorbereitet und diese bezwingt.

Ein Weg, wie man dies handhabt, ist eine fortlaufende Therapie, die dir helfen kann, die Ängste anzusprechen, die in Panikattacken resultieren. Wovor auch immer du dich fürchtest, ob es eine reale Situation oder etwas, dass du als gefährlich wahrnimmst, es ist wichtig zu verstehen, dass du dieses Verhalten, das die Panikattacken in der Vergangenheit ausgelöst hat, wieder verlernen kannst. Bewältigungsstrategien wie Entspannungstechniken und Visualisierungstechniken können dir helfen zu lernen, wie du Panikattacken dauerhaft überwinden kannst. Mehr erfährst du darüber auch auf Panikattackenhilfe – Was tun bei Panikattacken

Das Erlernen, wie du diese Zustände überwindest, kann auch das verlernen von Angstgewohnheiten, die sich über die Jahre entwickelt haben, beinhalten. Das Gehirn muss tatsächlich lernen, wie es ängstliches Verhalten vergessen kann und durch ein Verhalten mit Aktionen, die nicht ängstlich sind ersetzen kann. Das braucht ganz natürlich Zeit, es ist aber möglich und es funktioniert auch.

Egal welche Techniken du verwendest, um Panikattacken zu überwinden, sei dir bewusst, dass du Zeit und Mühe in den Prozess investieren musst. In vielen Fällen, kann dies bedeuten, mehrere Techniken täglich zu üben, damit diese erfolgreich sind. Trotz des Aufwands und der benötigten Zeit, der Lohn ist es definitiv wert. Mit der Zeit kannst du lernen, wie du Angst- und Panikattacken dauerhaft überwindest und die Kontrolle über dein Leben zurückgewinnst.

Merken

Merken